Angebote zu "Ihres" (37 Treffer)

Kategorien

Shops

Die fünf Sprachen der Liebe für Teenager
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ihr Teenager braucht das Wissen, geliebt zu sein - mehr noch als ein Erwachsener!Dabei ist es gar nicht so leicht, unseren Kindern Liebe zu vermitteln, denn jeder Mensch verbindet andere Gedanken und Gefühle mit diesem Begriff.Was also sind die Worte, die das Herz Ihres Teenies öffnen? Es gibt einen Schlüssel zu dieser Tür! Finden Sie ihn und lernen Sie, Ihre Liebe so auszudrücken, dass Ihr Teenager sie auch versteht.Entschlüsseln Sie die Sprache der Liebe, die Ihr Teenager spricht und lernen Sie, diese Sprache zu sprechen.Verstehen Sie, warum Heranwachsende anders geliebt sein wollen als die jüngeren Kinder.Entdecken Sie den Grund dafür, warum manche Teenager sich daneben benehmen und lernen Sie, wie man damit umgeht.Helfen Sie den jungen Leuten, sich gegen die alltägliche Flut von Gewalt, Unmoral und Verzweiflung zu stemmen.Erkennen Sie die besonderen Ansprüche, die eine gute Erziehung heute an Alleinerziehende und Patchwork-Familien stellt.Stillen Sie das elementare Bedürfnis Ihres heranwachsenden Kindes nach Liebe, indem Sie die Fünf Sprachen der Liebe lernen.Ein wichtiges Buch auch für alle Mitarbeiter in Jugendarbeit und -seelsorge sowie Lehrer.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
«... dass du bis zuletzt leben kannst.»
22,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frage nach dem Leben schliesst die Frage nach Sterben und Tod mit ein. In der von Cicely Saunders mitbegründeten internationalen Palliativbewegung ist davon immer wieder die Rede. In den fünf Jahrzehnten, in denen Saunders schwer kranke und sterbende Menschen begleitete, erkannte sie, dass Leiden und Schmerzen eines Menschen erst richtig wahrgenommen werden, wenn nicht nur medizinische, sondern auch soziale, emotionale, psychologische und spirituelle Faktoren berücksichtigt werden. Unter Total Pain ist diese interdisziplinäre Sicht von Leiden und Schmerz bekannt geworden. Martina Holder-Franz zeigt in ihrem Buch, wie Saunders ihr Engagement im christlichen Glauben festmacht, wie sich ihr Verständnis von Spiritualität im Laufe ihres Lebens entwickelte und welche Menschen oder Erlebnisse sie dabei nachhaltig beeinflussten. Zugleich verknüpft sie Saunders' Spiritual-Care-Vorstellung mit aktuellen Diskussionen in Seelsorge und Ethik und gibt Impulse, wie die Kirchen seelsorgerliche Kirchen bleiben - oder werden - können.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
«... dass du bis zuletzt leben kannst.»
21,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frage nach dem Leben schliesst die Frage nach Sterben und Tod mit ein. In der von Cicely Saunders mitbegründeten internationalen Palliativbewegung ist davon immer wieder die Rede. In den fünf Jahrzehnten, in denen Saunders schwer kranke und sterbende Menschen begleitete, erkannte sie, dass Leiden und Schmerzen eines Menschen erst richtig wahrgenommen werden, wenn nicht nur medizinische, sondern auch soziale, emotionale, psychologische und spirituelle Faktoren berücksichtigt werden. Unter Total Pain ist diese interdisziplinäre Sicht von Leiden und Schmerz bekannt geworden. Martina Holder-Franz zeigt in ihrem Buch, wie Saunders ihr Engagement im christlichen Glauben festmacht, wie sich ihr Verständnis von Spiritualität im Laufe ihres Lebens entwickelte und welche Menschen oder Erlebnisse sie dabei nachhaltig beeinflussten. Zugleich verknüpft sie Saunders' Spiritual-Care-Vorstellung mit aktuellen Diskussionen in Seelsorge und Ethik und gibt Impulse, wie die Kirchen seelsorgerliche Kirchen bleiben - oder werden - können.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
»Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes«
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 16. Jahrhundert gilt für Wesel zurecht als eine der spannendsten Epochen der Stadtgeschichte. Unter Federführung einiger Prediger setzten der Rat und verschiedene gesellschaftliche Gruppen bis 1540 die Reformation durch und verteidigten in der Folgezeit die lutherische Lehre selbstbewußt gegenüber dem Landesherrn. Dem überwiegend reformkatholisch gesinnten klevischen Herzögen gelang es nur sehr eingeschränkt, auf den konfessionspolitischen Kurs der wichtigsten Stadt ihres Territoriums Einfluß zu nehmen.Eine prägende Rolle dagegen gewannen die verschiedenen Immigrantenströme, die aus den Niederlanden und England kamen und eine konfessionelle Wende zum reformierten Bekenntnis herbeiführten. Am Ende des 16. Jahrhunderts war der Konfessionalisierungsprozeß in Wesel zugunsten der calvinistischen Lehre entschieden. Nicht nur die Katholiken, sondern auch Täufer und Lutheraner hatten sich in ihre Minderheitenexistenz zu fügen.Das Buch beschreibt die Reformation und Herausbildung der Konfessionen in Wesel aus den unterschiedlichsten Perspektiven und führt das schier unerschöpfliche Quellenmaterial zu einem vielschichtigen und lebendigen Bild zusammen.Vorwort 91. Einleitung1.1 Thematik der Untersuchung 111.2 Forschungsstand 241.3 Quellen 292. Die innerstädtischen Rahmenbedingungen Wesels im 16. Jahrhundert2.1 Die Verfassungsstrukturen2.1.1 Der städtische Rat und seine Wahl 332.1.2 Verfassungskonflikte 43 2.2 Die demographische Entwicklung 492.3 Aspekte des wirtschaftlichen Lebens 513. Landstädtische Reformation und Rats-Konfessionalisierung in Wesel (1520-1600)3.1 Der klevische Herzog und seine Hofräte 573.2 Der Weseler Rat3.2.1 Kontroversen und personelle „Säuberungen“ 683.2.2 Administrative Neuerungen 933.2.3 Exkurs: Vom pfarrherrlichen Send zum städtischen Konsistorium 963.3 Schulen3.3.1 Die städtische Schule in der Altstadt 1033.3.2 Die städtische Schule auf der Mathena 1173.3.3 Privatschulen 1203.3.4 Exkurs: Universitätsbesuche und Stipendien-Fonds 1213.4 Drucker und Buchhändler 1293.5 Kleriker, Prediger und Bruderschaften an den Pfarrkirchen3.5.1 Pastöre, Kapläne und Prediger an St. Willibrord / an der Willibrordi-Kirche3.5.1.1 Vom Anfang des 16. Jahrhunderts bis zur ersten Abendmahlsfeier auf Ostern 1540 1393.5.1.2 Die Konsolidierung des Luthertums (1540-1548) 1543.5.1.3 Das katholische Intermezzo (1548-1559) 1583.5.1.4 Die unangefochtene Position der lutherischen Lehre (1559-1562) 1613.5.1.5 Das Eindringen und die Etablierung des Calvinismus (1562-1600) 1633.5.1.6 Exkurs: Prediger in der Altstadt ohne feste Anbindung an die Pfarrkirche 1723.5.2 Pastöre, Kapläne und Prediger an SSt. Nikolaus und Antonius / an der Vorstadtkirche3.5.2.1 Vom Anfang des 16. Jahrhunderts bis zur ersten Abendmahlsfeier im Jahre 1543 1733.5.2.2 Die Konsolidierung des Luthertums (1543-1548) 1793.5.2.3 Das katholische Intermezzo (1548-1553) 1803.5.2.4 Die unangefochtene Position der lutherischen Lehre (1553-1556) 1823.5.2.5 Das Eindringen und die Etablierung des Calvinismus (1556-1600) 1843.5.2.6 Exkurs: Kleriker und Prediger an der Kapelle des Melaten-Gasthauses vor Wesel 1923.5.3 Altäre und Vikarien 1933.5.4 Bruderschaften 2023.5.5 Exkurs: Von der Entsakralisierung der Kunst zum Ikonoklasmus 2093.5.6 Der Superintendent 2193.5.7 Der „Krankentröster“ (visitator infirmorum) 2213.6 Seelsorge und Kultus an den Pfarrkirchen3.6.1 Gottesdienste 2223.6.2 Sakramente 2423.6.3 Weihehandlungen 2553.6.4 Totengedenken 2563.6.5 Prozessionen3.6.5.1 Prozessionen in der Altstadtpfarre 2663.6.5.2 Die Wallfahrt zum hl. Antonius auf der Mathena 2703.6.5.3 Prozessionen in den Bauerschaften 2763.6.6 Exkurs: Religiöses Brauchtum 2783.7 Geistliche Gemeinschaften3.7.1 Die Prämonstratenserinnen von St. Maria zu Oberndorf 2833.7.2 Die Franziskanerinnen vom Dritten Orden 2853.7.3 Der Beginen-Konvent Mariengarden 2863.7.4 Die Dominikaner 2883.7.5 Die Johanniter 2943.7.6 Die Augustiner-Eremiten 3023.7.7 Die Fraterherren 3113.7.8 Terminarier auswärtiger Mendikanten-Konvente 3143.7.9 Die Kartäuser auf der Grav-Insel 3183.8 Konfessionelle Gruppen3.8.1 Katholiken – von der Universalität zur Minorität 3203.8.2 Täufer – eine Denomination zwischen Verfolgung und Duldung 3323.8.3 Lutheraner 3.8.3.1 Die lutherische Lehre wird zum Bekenntnis der Bevölkerungsmehrheit (1530-1540) 3573.8.3.2 Die unangefochtene Position des Luthertums (1540-1562) 3593.8.3.3 Die Ausgrenzung der (Gnesio-) Lutheraner aus dem öffentlichen Leben (1562-1603) 3623.8.4 Calvinisten 3713.9 Immigranten3.9.1 Französischsprachige Immigranten (Wailen) (1543-1600) 3713.9.2 Englischsprachige Immigranten (Englender) (1556-1559) 3863.9.3 Mittelniederländischsprachige Immigranten (Nederlender) und „Reformierte Immigrantengemeinde“ (1552-1600) 3893.9.4 Exkurs: Ein „Konvent“ niederländischer Reformierter im Jahre 1568 in Wesel? 4114. Schlußbemerkung 4195. Quellen-, Literatur- sowie Sigel- und Abkürzungsverzeichnis 431Anhang: Täufer (1534-1600) 451Orts- und Personenregister 462Abbildungsverzeichnis 480

Anbieter: Dodax
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
1750 bis 1900
127,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Religion zwischen Aufklärung, Restauration und Modernisierung ist der Gegenstand dieses Bandes.Die Zeit von der Mitte des 18. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war zunächst von den Einflüssen der Aufklärung geprägt, die tiefgreifende Veränderungen in der Religiosität und im Verhältnis der Menschen zu den Traditionen ihres Glaubens und ihrer Kirche herbeiführte. Religiöser Pluralismus und die bis zur Religionslosigkeit gehende Distanz vieler Menschen zu überkommenen Formen von Religion führten zu Gegenbewegungen, in denen sich Religion wieder als Lebensform im Gegensatz zu säkularen Angeboten definierte und durch die sich auch die Konfessionen neu formierten und legitimierten. Sektoraler Wandel, Urbanisierung und der institutionelle Wandel in den Staaten veränderten den Rahmen für Religion und Seelsorge. DieseVorgänge werden in den Haltungen zu spirituellen Fragen und in den künstlerischen Ausdrucksweisen der Zeit ebenso erkennbar wie in der alltäglichen Lebensführung der Menschen und in der Organisation der kirchlichen Gemeinschaften. Jenseitsvorstellungen und Priesterbild, Ritual und Brauch, Religion im Raum und Religion in der Zeit finden hier ihre Darstellung.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
Diener der Götter
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diener der Götter - Kirchen und Kulte von LorakisSie verkünden das Wort der Götter, dienen als Mittler zu den Himmlischen und sind für viele Lorakier ein Anker der Stabilität im oft turbulenten Alltag: die Kirchen und Kulte von Lorakis. Gleich ob es die Diener der Tayru sind, die auf die Einhaltung der Ehrengebote Farukans achten, die Priester des Morkai, die jedem Geheimnis im Dienste ihres Gottes nachspüren, oder die auf Heimlichkeit bedachten Kultisten der Iosaris - sie alle haben ihr Leben voll und ganz den Himmlischen und der Seelsorge der sie verehrenden Sterblichen verschrieben.Diener der Götter stellt Ihnen 32 ausgewählte lorakische Kulte und Kirchen ausführlich vor. Diese können als Heimat und Hintergrund von Spieler-Priestern dienen, als Auftraggeber oder Antagonisten - oder schlicht den Alltag von Lorakis in Ihren Abenteuern beleben und bereichern. Vor allem aber sollen die hier präsentierten Kulte, aufbauend auf den allgemeinen Angaben und Hilfestellungen in der Spielhilfe Splittermond: Die Götter, aufzeigen, wie konkret ausgestaltete Religionsgemeinschaften aussehen können. Daher ist die Auswahl der in diesem Band zu findenden Kulte ein bunter Querschnitt der vielen verschiedenen Regionen, Organisationsformen, Größen und göttlichen Aspekte, die in Lorakis zu finden sind. Selbst wenn Ihr favorisierter Kult in diesem Band nicht enthalten ist, finden Sie ausreichend Anregungen und Inspirationen, um ihn zusammen mit den Angaben aus "Splittermond: Die Götter" selbst auszuarbeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
Die 5 Sprachen der Liebe für Teenager
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ihr Teenager braucht das Wissen, geliebt zu sein - mehr noch als ein Erwachsener!Dabei ist es gar nicht so leicht, unseren Kindern Liebe zu vermitteln, denn jeder Mensch verbindet andere Gedanken und Gefühle mit diesem Begriff.Was also sind die Worte, die das Herz Ihres Teenies öffnen? Es gibt einen Schlüssel zu dieser Tür! Finden Sie ihn und lernen Sie, Ihre Liebe so auszudrücken, dass Ihr Teenager sie auch versteht.Entschlüsseln Sie die Sprache der Liebe, die Ihr Teenager spricht und lernen Sie, diese Sprache zu sprechen.Verstehen Sie, warum Heranwachsende anders geliebt sein wollen als die jüngeren Kinder.Entdecken Sie den Grund dafür, warum manche Teenager sich daneben benehmen und lernen Sie, wie man damit umgeht.Helfen Sie den jungen Leuten, sich gegen die alltägliche Flut von Gewalt, Unmoral und Verzweiflung zu stemmen.Erkennen Sie die besonderen Ansprüche, die eine gute Erziehung heute an Alleinerziehende und Patchwork-Familien stellt.Stillen Sie das elementare Bedürfnis Ihres heranwachsenden Kindes nach Liebe, indem Sie die Fünf Sprachen der Liebe lernen.Ein wichtiges Buch auch für alle Mitarbeiter in Jugendarbeit und -seelsorge sowie Lehrer.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
Entstehung und Ordensverfassung der Dominikaner
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,00, Universität Wien (Institut für Historische Theologie), Veranstaltung: Seminar: Armut und Bettelorden im Mittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht die Gründung des Dominikanerordens vor dem Hintergrund der katharischen Bewegung. In der vorliegenden Arbeit wird der Versuch unternommen, die Gründung des Ordens der Prediger mit den zugrunde liegenden historischen Bedingungen, unter denen die Formierung dieser Gemeinschaft überhaupt möglich wurde, in Beziehung zu setzen. Die Forschungsfrage zielt also auf die Bedingungen der Ordensgründung in ihrem historischen Umfeld. Vom methodischen Gesichtspunkt aus betrachtet, handelt es sich um eine reine Literaturarbeit, bestehend aus Literaturrecherche und Auswertung der gefundenen Literatur in Hinblick auf die Forschungsfrage. Der Umfang der Fragestellung ist so vielschichtig, dass manches, was eine eingehende Behandlung verdient hätte, wie die Glaubenslehre der Katharer, der Albigenserkreuzzug oder das Inquisitionsverfahren, im Rahmen einer Seminararbeit nur angedeutet werden kann, anderes weggelassen werden muss.Die Gründung des Dominikanerordens zu Beginn des dreizehnten Jahrhunderts kann als Antwort auf die Fragen der Zeit verstanden werden: Weder der Säkularklerus noch die traditionellen Ordensgemeinschaften konnten auf die spirituellen Bedürfnisse der Gläubigen in den Städten, in welchen sich eine neue Religiosität entwickelte, adäquat reagieren. Diese Lücke füllten die Dominikaner mit der von ihrer Predigt und Besitzlosigkeit ausgehenden Überzeugungskraft. In Südfrankreich fanden Häretiker eine begeisterungsfähige Anhängerschaft. Indem die Predigerbrüder das Studium an die erste Stelle setzten, waren sie den Häretikern auch argumentativ gewachsen.Für die Dominikaner war, im Gegensatz zu den Franziskanern, das Streben nach apostolischer Armut nicht der Inhalt ihres Aufbruchs, sondern, zusammen mit der Predigt, ein Mittel zur Verwirklichung ihres Zieles. Dieses bestand in der Bekehrung und (notfalls) Verfolgung von Ketzern. Schauplatz dieser Aktivität war vor allem das Languedoc, wo zuvor die Zisterzienser an der Auseinandersetzung mit den Katharern gescheitert waren. Der Orden legte deshalb besonderen Wert auf das Studium als ein Mittel zur Vorbereitung auf die Seelsorge.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot
Predigten der Blumenmönche
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Leben für das Leben - frisch, frech, lutherisch - Prediger W. F. Rudolph und seinen vier predigenden Mitbrüdern geht es um fundierte, zeitgemäße Verkündigung als praxisnahe Glaubensgrundlage für den Alltag. "Wir sind Papst" - "Christus to go" - "Schöne neue Welt" - "Nüchtern und berauscht zugleich" .... - Gottes Wort gehört ins Leben, will Hilfe sein, persönliche Reifewege trotz Gegenwind zu meistern. Die Predigten stammen aus den Diensten auf der eigenen und auf den kirchlichen Kanzeln des Bezirkes. Blumenmönche? Die Evangelische Bruderschaft Kecharismai "Die Blumenmönche" ist eine Ordensgemeinschaft, entstanden um 1970 aus der Jugendarbeit ihres Priors, Prediger W. F. Rudolph. "Bete und arbeite" ist Grundlage des gemeinsamen Lebens, das durch eigener Hände Arbeit finanziert wird. Zu den Aufgabengebieten gehören der Verkauf von Blumen und Pflanzen auf Wochenmärkten und im eigenen Blumenhaus - deshalb "Blumenmönche", Freizeiten und Kurse, Gästehaus, Altenpflege, Wortverkündigung und Seelsorge, Konzerte und meditative Multi-Media-Präsentationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.12.2020
Zum Angebot