Angebote zu "Harald" (10 Treffer)

Seelsorge - Harald Petersen
4,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 1998

Anbieter: reBuy.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Seelsorge heute als Buch von Anne M. Steinmeier...
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seelsorge heute:Aktuelle Perspektiven aus Theorie und Praxis. Aufl. Anne M. Steinmeier, Harald Schroeter-Wittke, Ingo Reuter, Michael Klessmann, Inge Kirsner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Grenzen Der Seelsorge: Die Spannung Zwischen Te...
107,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Grenzen Der Seelsorge: Die Spannung Zwischen Territorialer Pfarrgemeinde Und Funktionaler Seelsorge Am Beispiel Der Autobahnkirchen in Der Bu: Harald Rein

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Kammerforst und seine Pfarrer seit der Reformat...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kammerforst und seine Pfarrer seit der Reformation:Ein Dorf und seine Seelsorger Kley Gerd, Harald Rockstuhl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Notfälle in Schulen
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

School Shootings wie in Erfurt, Emstetten, Winnenden und Ansbach erregen die mediale Aufmerksamkeit. Doch nicht nur diese Ereignisse erfordern eine spezielle notfallspychologische Hilfeleistung für die Betroffenen. Auch ein Schulbusunfall, Gewalt unter Schülern oder der Herzinfarkt eines Lehrers stellen für alle Beteiligten eine enorme Belastung dar. Dr. Harald Karutz, Leiter des Notfallpädagogischen Instituts in Essen und selbst psychosozialer Notfallhelfer, hat sich drei Jahre lang intensiv mit diesem Thema befasst. In ´´Notfälle in Schulen´´ vermittelt er sein fundiertes Wissen zu Prävention, Intervention und Nachsorge. Außerdem gibt er Seelsorgern, Psychologen und Lehrern nützliche Materialien wie Musterbriefe, Internetadressen und Literaturtipps an die Hand. - Musterbriefe, Checklisten, Internetadressen - Unterrichtsmaterialien - Buch-, Film- und Liedvorschläge - aktuelles, ausführliches Literaturverzeichnis

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Wenn die Not Worte verschlingt
15,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Taschenbuch ist formuliert von und für Mitarbeitende in der Notfallseelsorge und Krisenintervention - und möchte dabei helfen, sich auf Einsätze einzustimmen. Auch Seelsorgerinnen und Seelsorger in Gemeinden und auf anderen Tätigkeitsfeldern können vor besonders beanspruchende seelsorgliche Herausforderungen gestellt werden. Die Lektüre kann und soll eine qualifizierte Notfallseelsorgeausbildung nicht ersetzen. In Situationen, die an Mitarbeitende in Krisenintervention und Seelsorge besondere Anforderungen stellen, es ihnen vielleicht die eigene Sprache verschlägt, soll dieses Buch eine Hilfestellung anbieten. Zu diesem Zweck sind Vorlagen für Rituale und Gebete abgedruckt, wenn die Not eigeneWorte verschlingt ... Ein wertvoller Helfer und Ratgeber in Notfallsituationen mit verletzten, sterbenden oder verzweifelten Menschen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Neues und Altes I-III. Ausgewählte Aufsätze, Vo...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer sich etwas sagen lässt, hat auch etwas zu sagen. Zur Vollendung des 85. Lebensjahres von Professor Dr. Reinhard Slenczka geben Dr. Reiner Andreas Neuschäfer und Professor Dr. Harald Seubert eine Vielzahl an Texten heraus, die vor allem im vergangenen Lebensjahr-zehnt des Jubilars entstanden sind. Sie spiegeln das Bleibende und Lebendige sowie Veränderte und Verfälschte wider, das in der Kirche zu allen Zeiten Zustimmung gefunden hat oder Infragestellung hervorrief. Allzu leichtfertigen Äußerungen der Kirche stehen Ausführungen gegenüber, die sich an der christlichen Wahrheit orientieren. Immerhin geht es nicht weniger als um das Heil und die Frage, wer ´´im Leben und im Sterben´´ letzten Endes den Ton angibt. Reformation hatte früher und hat heute die Aufgabe, Deformationen zu beseitigen - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Reinhard Slenczka bringt zur Sprache, was in Kirche, Theologie und Gesellschaft nicht nur gerne Gehör findet. Die Veröffentlichung führt in seelsorgerlicher und dogmatischer Klarheit das Zutrauen in die Bibel ebenso vor Augen wie das Vertrauen auf den Herrn, der in dieser als der ewige Fels (Jesaja 26, 4) vorgestellt wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
DIE ZEIT, 04. Mai 2005, Hörbuch, Digital, 1, 69min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lesen Sie in dieser Ausgabe: - Gefühl oder Wahrheit. Der Tod von Johannes Paul II. eignet sich nicht zu einer süßlichen Inszenierung. Von Bernd Ulrich.- Den Papst treffen. Begegnungen mit einem großen, aber auch starrsinnigen Mann. Von Helmut Schmidt.- Gottloses Europa. Die christlichen Religionen haben Konkurrenz bekommen - vom Staat, der sogar die Seelsorge übernimmt. Von Josef Joffe. - Feinstaub ist Nebensache. Einmal Autofahren kostet in der Londoner City fünf Pfund. Das akzeptieren die Briten nur, weil der Verkehr besser fließt? Von John F. Jungclaussen. - Vertrauenskrise im OP-Saal. Falsche Arznei verabreicht, gesundes Bein amputiert - Behandlungsfehler kosten mehr Menschenleben als der Straßenverkehr. Von Harro Albrecht.- Stimmt´s? Tödliches Glas. Christoph Drösser antwortet.- Etwas tun gegen den Wahnsinn hier. Die israelische Friedensbewegung ist klein, aber effektiv. Unterwegs mit den Aktivisten in den Hügeln von Hebron. Von Norman Ohler.- Das Letzte. Von Finis.- Ich habe einen Traum. Anjelica Huston: »Die Tiefe stößt mich ab und zieht mich zugleich an. Dabei ist der Gedanke an den Tod mal beängstigend, mal nicht.« Aufgezeichnet von Andrea Thilo. - Blödes Blut. Der Adel bestätigt Harald Martensteins Vorurteile. Von Harald Martenstein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: div.. Hörprobe: http://samples.audible.de/pe/zeit/050505/pe_zeit_050505_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
DIE ZEIT, 07. April 2005, Hörbuch, Digital, 1, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in dieser Ausgabe:- Gefühl oder Wahrheit. Der Tod von Johannes Paul II. eignet sich nicht zu einer süßlichen Inszenierung. Von Bernd Ulrich. - Den Papst treffen. Begegnungen mit einem großen, aber auch starrsinnigen Mann. Von Helmut Schmidt. - Gottloses Europa. Kirchenaustritte, verlassene Kathedralen, zu wenig Priester: Die christlichen Religionen haben Konkurrenz bekommen - vom Staat, der sogar die Seelsorge übernimmt. Von Josef Joffe. - Feinstaub ist Nebensache. Einmal Autofahren kostet in der Londoner City fünf Pfund. Das akzeptieren die Briten nur, weil der Verkehr besser fließt? Nicht aber für saubere Luft. Von John F. Jungclaussen. - Vertrauenskrise im OP-Saal. Falsche Arznei verabreicht, gesundes Bein amputiert - Behandlungsfehler kosten mehr Menschenleben als der Straßenverkehr. Mediziner fordern den ehrlichen Umgang mit Pannen. Von Harro Albrecht. - Stimmt´s? Tödliches Glas. Christoph Drösser antwortet. - Etwas tun gegen den Wahnsinn hier. Die israelische Friedensbewegung ist klein, aber effektiv. Unterwegs mit den Aktivisten in den Hügeln von Hebron. Von Norman Ohler. - Das Letzte. Von Finis. - Ich habe einen Traum. Anjelica Huston: »Die Tiefe stößt mich ab und zieht mich zugleich an. Dabei ist der Gedanke an den Tod mal beängstigend, mal nicht. Ich bin, was mein Lebensende angeht, eher pragmatisch und nicht sehr verklärend.« Aufgezeichnet von Andrea Thilo. - Blödes Blut. Der Adel bestätigt Harald Martensteins Vorurteile. Von Harald Martenstein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: div.. Hörprobe: http://samples.audible.de/pe/zeit/050407/pe_zeit_050407_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Milano, Firenze, Roma, Napoli
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Kunstreise im Jahr 1964 durch Italien: Johannes Rath, Jahrgang 1910, war Künstler, Priester und Seelsorger - der nach dem Krieg so manchem Menschen eine Heimat in der bildenden Kunst öffnete und Anregung gab zu eigenem schöpferischem Tätigsein. Johannes Rath studierte Malerei in Breslau, wurde nach seiner ersten Ausstellung 1933 von den Nazis als ´entartet´ gebrandmarkt. Es folgte ein Theologiestudium in Stuttgart am Priesterseminar der Christengemeinschaft. Nach der Priesterweihe 1939 wurde Frankfurt am Main der Ort seines Wirkens. 1940 heiratete er, war 1941 bis 45 Soldat, verlor bei Kriegsende in Schlesien nahezu alle bis dahin entstandenen künstlerischen Arbeiten. Es folgten Jahre intensivster Arbeit als Künstler wie auch Priester - Religionsunterricht, Malkurse, Vortragsreisen, Seminare zu unterschiedlichsten Themen. Mitwirkung bei vielen Tagungen, insbesondere Jugendtagungen. Das Haus Rath in Frankfurt war immer offen für alle, für die vielen Weggefährten, Freunde und Bekannte, Kunstbeflissene und Kunstinteressierte, Künstler und Schüler. Weltoffenheit war hier zu erleben. ... Es ging aber auch immer um Herzfragen der Kunst - um Musik, Dichtung und Malerei. Johannes Rath - ein Visionär mit Liebe zu der sinnlich fassbaren Schönheit, so Gabriele Pattberg Es entstanden unter anderem 14 Altarbilder in verschiedenen europäischen Ländern, Ausstellungen zeigten seine Arbeiten in Breslau, Heidelberg, Stuttgart, Bremen, Frankfurt, Mainz, Amsterdam, Kassel, Bochum, München, Zürich und Basel. Er schrieb Kurz-Prosa, Gedichte und Erzählungen, die derzeit zum Teil neu aufgelegt werden. - 1973 starb Johannes Rath in Frankfurt am Main.Zusammen mit Harald de Bary (sein großformatiger Band ´Leben und Werk´ wurde in unserem Programm herausgegeben von Professor Konrad Eberlein) unternahm Rath 1964 eine Reise in die be-deutenden Kunst-Städte Italiens, deren Reisetagebuch und Skizzen hier wiedergegeben sind. Mit Johannes Rath ließe sich, wie er auf einem Aquarell vom 29.4.1961 tat, ausrufenUnd der höchste Sinn ist: Komm und sieh! Stichworte sind: Mailand, Rom, Florenz, Neapel, Kriegsende, Breslau, Stuttgart, Priesterseminar, Basel, Bern, Leonardo da Vinci, Bramante, Matthäus, Botticelli, Codex Atlanticus, Boltraffio, Rembrandt, Cellini, Georg Simmel, Tintoretto, Uccello, Andrea da Firence, Georg Simmel, Tizian, Marées, Masaccio, Goya, Velasquez, Staatliche Gemäldegalerie Dahlem, Capri, Brühlmann, Cezanne

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot