Angebote zu "Alexander" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Medizin und Religion
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der von Maria Heidegger, Marina Hilber, Elisabeth Lobenwein, Oliver Seifert und Alexander Zanesco für den Verein für Sozialgeschichte der Medizin in Österreich herausgegebene 15. Band der Zeitschrift "Virus. Beiträge zur Sozialgeschichte der Medizin" thematisiert in seinem Schwerpunktteil anhand von acht Beiträgen die komplexe Beziehungsgeschichte zwischen den zwei Handlungs- und Deutungsfeldern Religion und Medizin bzw. Seelsorge und Heilkunde. Das HerausgeberInnenteam an den Universitäten Innsbruck und Salzburg, am Stadtarchiv Hall in Tirol und am Historischen Archiv des Landeskrankenhauses Hall in Tirol sowie die in diesem Band vertretenen AutorInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gehören verschiedenen geschichts- und kulturwissenschaftlichen Wissenschaftsdisziplinen an. Die Beiträge setzen neue Forschungsakzente innerhalb eines breiten disziplinären und zeitlichen Spektrums vom frühen Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert mit einem Schwerpunkt in der sogenannten Sattelzeit um 1800, gehen von unterschiedlichen Quellen aus und bieten Anschlusspunkte für aktuelle Diskussionen der kultur- und sozialhistorisch orientierten Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, die beide Felder, Religion und Medizin, als auszudeutende Kultursysteme und soziale Phänomene begreift.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wäi im Himml, su in Franggn
13,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Radisli waxn ned im Subbermargd legt Karl-Heinz Röhlin mit Wäi im Himml, su in Franggn sein zweites Buch in fränkischer Mundart vor. Frech und fromm, heiter und hintersinnig spießt er Vordergründiges auf, schaut dem Volk auf s Maul, ohne ihm nach dem Mund zu reden. Der Bogen ist weit gespannt: von der fränggischn Idendidäd bis hin zu den Zehn Geboodn , von skeptischem Zweifel bis hin zur Zuversicht des Glaubens. Das Buch verbindet fränkische Lebensart mit bodenständigem christlichem Glauben. Das Autorenhonorar geht an die Stiftung Mut zum Leben . Sie unterstützt alleinerziehende Mütter und Väter mit behinderten Kindern im Kirchenkreis Nürnberg.Karl-Heinz Röhlin, Dr. theol., geb. 1951, Studium der Evang. Theologie in Neuendettelsau und München, logotherapeutische Ausbildung in Wien, Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. 1979 Ordination in Trogen. Fünf Jahre Gemeindepfarrer in Oberfranken, anschließend Referent für Seelsorge im Landeskirchenamt in München und Landjugendpfarrer. Von 1997-2006 Regionalbischof im Kirchenkreis Nürnberg. Seit 2006 Rektor am Pastoralkolleg Neuendettelsau. Mitglied im Konvent Kloster Heilsbronn.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Tod, wo ist dein Stachel?
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Niemand kann ihm entkommen, dem großen Gleichmacher Tod. "Leben ist gefährlich. Wer lebt, stirbt", schrieb der polnische Aphoristiker Stanislaw Jerzy Lec mit schwarzem Humor. "Tod ist ... je der meine", pointierte Martin Heidegger diese situative Radikalität. Und für den Literaturnobelpreisträger Elias Canetti war der Tod ähnlich wie für sein Vorbild Johann Wolfgang Goethe nichts als ein Hassobjekt. In auffälligem Kontrast dazu bekennt das Christentum mit dem Apostel Paulus: "Der Tod ist verschlungen in den Sieg. Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?" (1. Korintherbrief 15,55)Das meint mehr als nur die sokratische Unsterblichkeit der Seele, wie Platon sie im Phaidon entfaltet. Nach Christoph Markschies waren es nicht zuletzt die intensive Seelsorge an den trauernden Schwestern und Brüdern und die Erwartung der Auferstehung, die die schmerzhafte Endgültigkeit des irdischen Lebens keineswegs leugneten und doch durch heitere Gelassenheit dem Tod gegenüber den frühen Christengemeinden rasch Anhänger bescherten.Das anregende, auch existenziell spannende Buch fragt danach, wie der "in den Tod verschlungene" Sieg Christi heute theologisch zu interpretieren ist, angesichts eines exzessiven Materialismus, für den der Tod das möglichst zu verdrängende kalte Schlusswort ist.Mit Essays, praktischen Erfahrungsberichten und literarischen Fundstücken von George Alexander Albrecht, Michael Dorsch, Siegmar Faust, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Frank Hiddemann, Sebastian Kleinschmidt, Dieter Koch, Christian Lehnert, Martin Luther, Ulrich Schacht, Christine Schirrmacher, Cornelia Seidel, Thomas A. Seidel , Peter Zimmerlind.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
"Dein Antliz, Herr, will ich suchen!"
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Geheimnis, wie Gott sich dem Menschen zu erkennen gibt und wie der Mensch auf die Selbstoffenbarung Gottes antwortet, ist der zentrale Leitgedanke im Wirken von Michael Schneider SJ. Ps 26,8LXX bringt es sprechend zum Ausdruck: „Dein Antlitz, Herr, will ich suchen!“ Diese Suche beinhaltet für Schneider die Vergewisserung in der Theologie der Väter, philosophisch-theologische Reflexion, eine besondere Verbundenheit mit den Kirchen des Ostens, Expertise in Liturgie und Kunst als Ausdrucksformen des Glaubens, eine intensive Beschäftigung mit christlicher Spiritualität sowie die Umsetzung in der Berufungspastoral, geistlichen Begleitung und Seelsorge. Die vorliegende Festschrift möchte mit breitgefächerten Inhalten die Vielfalt dieses theologischen Interesses und kirchlichen Engagements abbilden.Mit Beiträgen von:Agnès-Mariam de la Croix, Serafim Ioanta, Dirk Ansorge, Stephan Ch. Kessler SJ, Jürgen Bärsch, Heinrich Michael Knechten, Wolfgang Beck, Yuriy Kolasa, Marco Benini, Wendelin Köster SJ, Christoph Benke, Thomas Kremer, Marianus Bieber OSB, Gregorios III. Laham B.?S., Hartmut Blersch, Antoine Lambrechts OSB, Sven Boenneke, Agnes Lanfermann MMS, Peter Bruns, Liborius Olaf Lumma, Andreas Brüstle, Oleksandr Petrynko, Harald Buchinger, Michael K. Proházka OPraem., Ioan Caraza, Elisabeth Rieder, Herbert Dautzenberg, Johannes Schelhas, Thomas Dautzenberg, Guido Schlimbach, Nicolas Egender OSB, Pius Schmidt, Karl Christian Felmy, Stefan Scholz, Helmut Föller, Ernst Christoph Suttner, Franz Josef Gebert, Andreas-Abraham Thiermeyer, Albert Gerhards, Reinhard Thöle, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Alexander Toepel, Manfred Gerwing, Hans-Ulrich Weidemann, Lothar Heiser, Michael Wohner, Stephan Herzberg, Ansgar Wucherpfennig SJ, Helmut Hoping, Joseph-Jules Zerey.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wäi im Himml, su in Franggn
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nach „Radisli waxn ned im Subbermargd“ legt Karl-Heinz Röhlin mit „Wäi im Himml, su in Franggn“ sein zweites Buch in fränkischer Mundart vor. Frech und fromm, heiter und hintersinnig spiesst er Vordergründiges auf, schaut dem Volk auf’s Maul, ohne ihm nach dem Mund zu reden. Der Bogen ist weit gespannt: von der „fränggischn Idendidäd“ bis hin zu den „Zehn Geboodn“, von skeptischem Zweifel bis hin zur Zuversicht des Glaubens. Das Buch verbindet fränkische Lebensart mit bodenständigem christlichem Glauben. Das Autorenhonorar geht an die Stiftung „Mut zum Leben“. Sie unterstützt alleinerziehende Mütter und Väter mit behinderten Kindern im Kirchenkreis Nürnberg. Karl-Heinz Röhlin, Dr. theol., geb. 1951, Studium der Evang. Theologie in Neuendettelsau und München, logotherapeutische Ausbildung in Wien, Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. 1979 Ordination in Trogen. Fünf Jahre Gemeindepfarrer in Oberfranken, anschliessend Referent für Seelsorge im Landeskirchenamt in München und Landjugendpfarrer. Von 1997-2006 Regionalbischof im Kirchenkreis Nürnberg. Seit 2006 Rektor am Pastoralkolleg Neuendettelsau. Mitglied im Konvent Kloster Heilsbronn.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wäi im Himml, su in Franggn
14,21 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nach „Radisli waxn ned im Subbermargd“ legt Karl-Heinz Röhlin mit „Wäi im Himml, su in Franggn“ sein zweites Buch in fränkischer Mundart vor. Frech und fromm, heiter und hintersinnig spießt er Vordergründiges auf, schaut dem Volk auf’s Maul, ohne ihm nach dem Mund zu reden. Der Bogen ist weit gespannt: von der „fränggischn Idendidäd“ bis hin zu den „Zehn Geboodn“, von skeptischem Zweifel bis hin zur Zuversicht des Glaubens. Das Buch verbindet fränkische Lebensart mit bodenständigem christlichem Glauben. Das Autorenhonorar geht an die Stiftung „Mut zum Leben“. Sie unterstützt alleinerziehende Mütter und Väter mit behinderten Kindern im Kirchenkreis Nürnberg. Karl-Heinz Röhlin, Dr. theol., geb. 1951, Studium der Evang. Theologie in Neuendettelsau und München, logotherapeutische Ausbildung in Wien, Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. 1979 Ordination in Trogen. Fünf Jahre Gemeindepfarrer in Oberfranken, anschließend Referent für Seelsorge im Landeskirchenamt in München und Landjugendpfarrer. Von 1997-2006 Regionalbischof im Kirchenkreis Nürnberg. Seit 2006 Rektor am Pastoralkolleg Neuendettelsau. Mitglied im Konvent Kloster Heilsbronn.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot